supashop.ch

Worauf kommt es bei der Beleuchtung am OP-Tisch an?

02.August 2017 - Die LED Beleuchtung wird in Kliniken und Krankenhäusern immer häufiger und vielfältiger verwendet. Ursprünglich war die LED Beleuchtung vor allem für den OP- und Untersuchungsbereich aufgrund ihrer Lichtstärke interessant und vorteilhaft und hat sich dort bis heute bewährt.
Welches Licht ist für den OP-Bereich wichtig?

Allen voran steht ein starkes, helles und klares Licht, womit LED Leuchten sich auszeichnen. Das ausreichende Licht muss den Arbeitsbereich präzise ausleuchten, dort wo es Ärzte benötigen.

Bewährt haben sich heute dafür LED Leuchten in Systemlösungen, die mit anpassungsfähigen Leuchtmitteln Mediziner bei ihren Aufgaben unterstützen und zu einer Fehlerreduzierung beitragen können. Es beinhaltet die genaue Tiefenausleuchtung für die entsprechende Operationsstelle.

So können innovative LED OP-Leuchten die für die klassische Chirurgie wie Neurochirurgie und Kardiologie benötigten 160.000 Lux zur Verfügung stellen sowie geringere Leuchtstärken für andere OP-Verfahren.

Dazu gehört auch eine Reduzierung der Schattenbildung, was zu einem homogenen Leuchtfeld beiträgt.

Neue LED Leuchten im OP-Bereich erreichen eine 360-Grad-Ausleuchtung mit einen konstanten Licht und einer idealen Farbtemperatur.

Das Qualitätslicht bietet damit mehr Sicherheit. Dem OP-Team wird nicht zuletzt durch die geringere Wärmeabgabe der Lampen das Arbeiten erleichtert, da die Hitze reduziert wird.

Auch die hohen Hygienestandards dürfen nicht vergessen werden, die mit LED Leuchten problemlos eingehalten werden. Damit bleibt die LED Beleuchtung unersetzlich im OP.